Schüler-Kletter-Cup des Regierungspräsidiums Tübingen 2015:

Die Schüler des Albert- Einstein- Gymnasiums holen den ersten Preis im Finale

Am 24.Juli 2015 richtet das Kletterteam des RP Tübingen in gewohnt guter Zusammenarbeit mit der Stadt Ravensburg, der Realschule und dem DAV Ravensburg das Regierungspräsidiumsfinale im Sportklettern aus.

Vorangegangen fanden an verschiedenen Standorten in den 4 Schulamtsbereiche vier regionale Wettkämpfe statt, 2015 mit mehr als 80 Mannschaften. In Ulm gewann unsere Mannschaft am 21.5.2015 souverän das Regionalfinale! Als die größte Klettersport-Veranstaltung im Schulbereich in Baden-Württemberg und zweitgrößte auf Bundesebene hat sich der Schüler-Kletter-Cup des RP Tübingen bei den Schulsport-Wettbewerben etabliert. Durch die vier großen Kletteranlagen in Ravensburg, Ulm, Tübingen und Albstadt ist seit drei Schuljahren für alle Schulen im Bereich des RP Tübingen eine Teilnahme möglich. Die stärksten acht Teams der Regionalausscheidungen in jeder Altersgruppe traten im Finalwettbewerb am 24.Juli 2015 in Ravensburg in verschiedenen Disziplinen an: Jeder Teilnehmer klettert eine Tour beim Speedklettern im Toprope (Schwierigkeitsgrad 4/5 bzw.5/6 nach UlAA), 2 Touren Klettern im Vorstieg (Schwierigkeitsgrad bis 7+ bzw. 8+/9- nach UIAA) und einen Boulder (seilfreies Klettern in Absprunghöhe). Auch hier siegte das Team des AEG Wiblingen verdient in der Altesklasse I . Den Reiz des Wettkampfs macht vor allem der Teamgedanke und die Vielfältigkeit der Kletterdisziplinen aus: Jedes Team tritt mit 4 Schülern, davon mindestens ein Mädchen gegen ein Team einer anderen Schule in den verschiedenen Disziplinen an. Da die Teams sich inzwischen auf einem hohen sportlichen Niveau befinden, ist das Rennen um den ersten Platz an Spannung kaum zu überbieten. Die letzten und stärksten Kletterer eines jeden Teams starten am Ende am Wettkampfpfeiler in umgekehrter Reihenfolge der Platzierung. So gelingt am Ende unter Anfeuerung der Halle den besten Kletterern in den verschiedenen Altersklassen der Zug an den Topgriff, und sie holen sich mit ihren Teams den verdienten Applaus für eine imposante Leistung.

Herzlichen Glückwunsch dem Team!

Fabian Stölzle, J1

Ludwig Bald, J1

Julia Ungerer, J1

Carolin Schultheiß, 10

Jonathan Bölstler, 10

urkunde bild