Preisverleihung – vielleicht bald auch auf Ungarisch

Der internationale Mathematik-Wettbewerb „Bolyai“ hat das Albert-Einstein-Gymnasium erreicht. Insgesamt 36 Schülerinnen und Schüler der Klassen 6d, 6e und 8e stellten sich in Viererteams den altersgerechten Aufgaben, die zum Beispiel lauteten:

„In Brumlipur gibt es, wie bei uns, Tage, Stunden, Minuten und Sekunden. Nur: In Brumlipur hat ein Tag 77 Minuten und eine Stunde 91 Sekunden. Wie viele Sekunden hat ein Tag in Brumlipur, wenn alle Anzahlen, auch die Sekunden, ganze Zahlen sind?“ Wenn das Ergebnis sie an Fliegende Teppiche und Arabische Nächte erinnert, liegen Sie richtig….

Die Teams, die am besten knobelten, rechneten und vor allem zusammenarbeiteten, haben es dann auch zur Preisverleihung nach Sasbach geschafft, die am 13. März um 14 Uhr in der Aula der „Heimschule Lendern“ stattfindet. Dabei werden in jeder Jahrgangsstufe die sechs besten Teams aus Baden-Württemberg geehrt. Bei den Sechstklässern kommen davon drei und bei den Achtklässlern zwei Mannschaften aus Wiblingen.

Welche Platzierungen unsere Schülerinnen und Schüler genau belegen, das wird erst bei der Siegerehrung bekannt gegeben. Alle ausgezeichneten Teams dürfen sich aber Hoffnungen machen, zum großen Finale des diesjährigen Bolyai-Wettbewerbs nach Budapest eingeladen zu werden.

Wir gratulieren den Preisträgern herzlich und bedanken uns bei allen Teilnehmern, dass sie die Farben des Albert-Einstein-Gymnasiums so hervorragend vertreten haben.

Mehr Informationen zu diesem Wettbewerb, die vollständigen Ergebnislisten sowie alle Aufgaben mit Lösungen finden Sie unter http://www.bolyaiteam.de/.

Unsere Preisträger sind:

 

Dark Light 6e Dominik Holm, Maurice Klaus, Leander Remschel, Julian Siegel
Die Mathesauger 6e Dominik Dreiheller, David Hamberger, Jurek Lang, Linus Nadler
The Smartys 6e Svea Baumann, Hanna Keppler, Lena Maunz, Magdalena Sternecker
Bermuda Viereck 8e Jakob Freudenberger, Valentin Kolb, Daniel Wagner, Daniel Weggenmann
Wahrscheinlichkeit 8e Emil Bald, Niklas Binder, LyDuc Hoang, Lion Weidner

M. Meisl