Am 25.10 fuhren alle Schüler der Klassenstufe 7, die am Französischunterricht teilnehmen, nach Frankreich.
Das Ziel war die Stadt Straßburg. Gegen 7 Uhr fuhren zwei Busse mit den Schülern und den Lehrern Frau Scholz, Frau Stein, Frau Zeisel, Frau Fischer, Frau Sattler, Frau Marx und Herrn Weber vom Gymnasium Wiblingen in Richtung Straßburg. Gemeinsam besichtigten wir dort die Kathedrale, das Straßburger Münster. Es war sehr beeindruckend, was wir dort zu sehen bekamen. Das Straßburger Münster ist das Wahrzeichen des Elsasses. Im Münster befindet sich unter anderem die astronomische Uhr. Sie ist 18 Meter hoch und wird jede Viertelstunde von einem Engel angeläutet. Zur vollen Stunde dreht der Engel ein Stundenglas um, dazu dreht sich ein Rad mit den Wochentagen und den zugeordneten Planeten.

Anschließend gingen wir alle zum Flamkuchen essen. Danach wurden wir in Gruppen eingeteilt und hatte Zeit zur freien Verfügung bevor wir eine Bootsfahrt von ca. 1,5 Stunden unternahmen. Bei dieser Bootsfahrt erfuhren wir noch einiges über die Geschichte Straßburgs.

Wir traten die Heimreise mit sehr vielen schönen Erinnerungen im Gepäck an. Diese Fahrt hat allen sehr gut gefallen.  (Theresa H. 7a)

 

„Highlights“  (Sedat B. 7a)

Wir durften in der Altstadt shoppen. Alle gingen auf die Jagd nach Carambars – und fanden sie zum Glück auch!

Auch die Rückfahrt war schön. Alle Kinder schauten immer auf das Stauradar, denn wir wollten so spät wie möglich heimkommen……