Am Albert-Einstein-Gymnasium gab es wieder preiswürdige Leistungen im Fach Latein.

Tessa Aboul-Kheir zeichnete und schrieb auf Latein einen Comic mit überraschendem Schluss im Circus Maximus, Lisa Wallner und Elena Moebes siegten mit einem selbst verfassten Text im Stil Ciceros – und das war ungefähr drei Monate vor (!) ihrer Latinum-Prüfung.
Besonders abgefahren waren zwei Comics aus den damaligen siebten Klassen: Zala-Gabi Phengrattanavong überzeugte die Jury mit Graphiken im Manga-Style zu einem Streitgespräch zwischen Catilina und Cicero, zum selben Thema siegte auch Kyra Aboul-Kheir: Ihr Comic verblüffte die LeserInnen durch eine alltägliche, aber gleichwohl dramatische Zwangslage, in der sich der Verschwörer Catilina befand …

Nochmals herzlichen Glückwunsch allen GewinnerInnen!

Die nächste nux mensis („Denk-Nuss des Monats“) wird in Kürze an die 6. Latein-Klassen vergeben – wir sind gespannt.