Klaerwerk 2Nachdem im NWT Unterricht ausführlich die Funktionsweise einer Kläranlage theoretisch besprochen worden war, war es umso spannender das Klärwerk der Stadt Ulm und Neu-Ulm zu besuchen. Nach einer kurzen Einführung, in der die Schülerinnen und Schülern ihr Theoriewissen aus dem Unterricht einbringen konnten, ging es hinaus ins Gelände. Erst durch die Größe der riesigen Wasserleitungen wurde bewusst, welche Masse an Schmutzwasser dieses Klärwerk zu reinigen hat. Im Klärwerk Steinhäule wird nicht nur unser verschmutztes Wasser aus Wiblingen, sondern auch das Schmutzwassser von Ulm und Neu-Ulm bis hin zu Berghülen, Dornstadt und Burlafingen gereinigt. Durch die anschließende Führung wurde den Schülerinnen und Schülern ein interessanter technischer, wenn auch manchmal ein wenig streng riechender, Einblick geboten. Auch durfte man einen Blick auf das neu gebaute Gebäude des Klärwerks werfen. Hier wird die Wasseraufbereitung mithilfe von Aktivkohle in den nächsten Jahren geplant, um so den Reinheitsgrad des geklärten Wassers noch weiter zu erhöhen. Zusammengefasst war es für die NWT-Gruppe (Klasse 8d) ein sehr gewinnbringender und erlebnisreicher Nachmittag.

Einige Impressionen von der Exkursion: