Mannschaften des Albert-Einstein-Gymnasiums beim Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia” im Tischtennis erfolgreich

Beim Regierungspräsidiumsfinale Tischtennis am 10. März 2009 in Bad Schussenried war das Albert-Einstein-Gymnasium Wiblingen durch zwei Jungenmannschaften vertreten.

Im Wettbewerb der Jahrgänge 1994-1997 (WK III) musste unsere Schulmannschaft ihre Begegnungen in Unterzahl bestreiten, da Spitzenspieler Lukas Zimmermann (Kl. 9b) aus taktischen Gründen im WK I startete. Etwas unglücklich verlor man das Auftaktspiel mit 3:5 gegen das spätere Siegerteam des Progymnasiums Rosenfeld bevor im zweiten Gruppenspiel das Albert-Einstein-Gymnasium Reutlingen mit 5:1 deutlich bezwungen werden konnte. Im Spiel um Platz drei hatte unser Team gegen die Mannschaft der Geschwister-Scholl-Realschule Riedlingen mit zwei vergebenen Matchbällen erneut kein Glück und beendete das Turnier trotz guter Leistungen auf dem undankbaren vierten Platz. Daniel Prager (Kl. 7a), Thomas Brörken (7a), Patrick Golchert (8c), Johannes Luik (8c) und Artur Kochanow (8c) haben ihr Bestes gegeben.

 

Im Wettbewerb ohne Altersbegrenzung (WK I) siegte unsere Schulvertretung mit Kevin Kaiser (12 c), Lukas Zimmermann (9 b), Matthias Häußler (11a), Tobias Bopp (9 d) und Philipp Rauschenberger (9a) den Regierungspräsidiumsfinale. Mit vielen sehenswerten Ballwechseln behielten sie gegen die Vertretungen des Friedrich-List-Gymnasiums Reutlingen (5:2), des Graf-Zeppelin-Gymnasiums Friedrichshafen (5:0) und der Karl-Arnold-Schule Biberach die Oberhand und qualifizierten sich damit für das Landesfinale.

 

Der Landesentscheid fand am 24.März 2009 in der Halle des Kreisberufsschulzentrums in Biberach/Riß statt. Hier, wo auch Bundesligist TTF Ochsenhausen seine Heimspiele austrägt, hatte das Organisationsteam um den Landesbeauftragten Harry Blum für die zahlreichen Spiele in den verschiedenen Wettkampfklassen 24 Tischtennisplatten auf fünf Hallenteile verteilt. Unsere Schulmannschaft konnte in z. T. hochklassigen Spielen gegen das Team des Gymnasiums Singen überzeugen (5:3), unterlag dann jedoch dem Justus-Knecht-Gymnasium Bruchsal (2:5). In der entscheidenden Begegnung mit dem Team des Hölderlin-Gymnasiums Nürtingen liefen Kevin Kaiser und Lukas Zimmermann zur Hochform auf und bezwangen im Doppel Liang Qiu und Dang Qiu mit 3:2. Die beiden Brüder aus dem Oberliga-Team des TTC Frickenhausen gehören zu den Top 10 der aktuellen nationalen Schülerrangliste des Deutschen Tischtennis-Bundes. Leider reichte es am Ende aber doch nur zu einem 3:5 aus Sicht der Wiblinger. Hinter Nürtingen und Bruchsal konnte man mit dem dritten Platz sehr zufrieden sein, zumal die Spielergebnisse z. T. recht knapp waren.