Der Namensgeber unserer Schule: Albert Einstein

Der Physiker und Nobelpreisträger Albert Einstein ist Namensgeber unserer Schule. 1879 in Ulm geboren, ist er der berühmteste Sohn unserer Stadt. Sein Geburtshaus stand am Anfang der Hirschstraße in der Nähe des Hauptbahnhofs. Ein Denkmal aus rotem Marmor erinnert daran.

Albert Einstein war seit 1914 Direktor des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Physik in Berlin und wurde berühmt durch seine grundlegenden Forschungen zu Raum und Zeit (Relativitätstheorie), aber auch durch seinen Einsatz für Völkerverständigung und Frieden.

1921 erhielt Einstein den Nobelpreis für Physik, insbesondere für seine Entdeckung des photoelektrischen Effekts.

Nicht nur in seinem Fach, der Physik, war Einstein ein Pionier mit Weitsicht. Er war auch ein kritischer und aufmerksamer Beobachter seiner Zeit und der gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen:

Zusammen mit anderen Persönlichkeiten wie Erich Kästner, Käthe Kollwitz oder Heinrich Mann unterzeichnete er als Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften im Jahre 1932 einen „Dringende[n] Appell“ gegen die drohende nationalsozialistische Diktatur. Von einer Amerikareise kehrte er im selben Jahr nicht mehr nach Deutschland zurück und lebte bis zu seinem Lebensende (1955) in Princeton, New Jersey (USA).

Bei all seinen großen und beeindruckenden Leistungen war Albert Einstein dennoch ein Mensch, der auch Fehler machte – wenngleich er durchaus auch die Größe hatte, Fehler zu erkennen und zu verbessern. So setzte er sich 1939 in den USA für den Bau der Atombombe als Waffe gegen Nazi-Deutschland ein, nachdem sich die Nachricht verbreitet hatte, Deutschland arbeite an der Entwicklung der Atombombe, obwohl er überzeugter Pazifist war. Als er nach dem Abwurf der Atombomben über Hiroshima und Nagasaki erkannte, welch fürchterliche Waffe die Atombombe ist, stellte er sich ohne zu zögern gegen diese Technik und setzte sich später für die Abrüstung ein.

Als Weltbürger und erfolgreicher Forscher mit einem ausgeprägten Bewusstsein für seine gesamtgesellschaftliche Verantwortung, aber auch als Mensch, der Fehler macht und für diese Verantwortung übernimmt, kann Albert Einstein für alle, die zu unserer Schule gehören, ein Vorbild sein.

(O. Krischker/ S. Lepre)