Wiblingen, Freitag der 13.2.2015:
Unglückstag hin oder her, dieser Tag beinhaltete kein Unglück für die Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums.
Punkt 10.24 Uhr entschloss sich die Jahrgangsstufe 12, der Unterrichtsqual ein Ende zu setzen und unsere Mitschülerinnen und Mitschüler in die Faschingsferien zu befreien. Mit guter Laune, stimmungsvoller Musik, lustigen Kostümen und jeder Menge Süßigkeiten zog die Herde junger angehender Abiturientinnen und Abiturienten los, um jedes einzelne Klassenzimmer zu stürmen.
Kaum war die Schule gestürmt und die Schülerinnen und Schüler mit köstlichem Süßkram versorgt, begann das närrische Treiben vor dem Lehrerzimmer.
Unsere Lehrkräfte traf es besonders lustig. Da diese nicht närrisch verkleidet in der Schule erschienen waren, wurden Sie kurzerhand im wahrsten Sinne des Wortes als Weihnachtsbaum verpackt. Natürlich unter zu Hilfenahme einer Weihnachsbaumeinnetzröhre, die sich nicht nur für Weihnachtsbäume, sondern auch gut für unsere Lehrkräfte eignete.
Wir, die Jahrgangsstufe 12, hoffen, dass dies eine gelungene Aktion war und wünschen erholsame Ferien!
Vielen Dank an den Förderverein für die finanzielle Unterstützung bezüglich der Süßigkeiten!
(M. Mahle)