Nachdem vor ein paar Wochen die Nachricht an unserer Schule einging, dass die Klasse 9e mit Ihrer Teilnahme beim Klassenwettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ recht erfolgreich war und Sie unter den besten Drei des Regierungspräsidiums war, reiste man nun am 22. Juni zur Siegerehrung an.
Die Spannung stieg. Nach einer feierlichen Begrüßung durften die drei anwesenden 9.Klassen und die drei anwesenden 10.Klassen einen kurzen Saalwettbewerb absolvieren. Frau Pacher verkündete, dass sie sich nicht daran erinnern konnte, dass alle Aufgaben jemals vom Gewinner richtig gelöst wurden. Nun schon: Der Gewinner lautete „Die Klasse 9e des Albert-Einstein-Gymnasiums“.
Nun folgte die große Preisverleihung: Auch hier dürften die Schülerinnen und Schüler unserer 9e voller Stolz den Pokal und das Preisgeld für den 1.Preis entgegen nehmen.
Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung!
Auf dem Heimweg ging es zur Belohnung zum Bubble-Fussball spielen nach Merklingen. Hier könnte man sich richtig austoben und den Sieg gebührend feiern.

Urkunde