Ganz und gar nicht finster fing die Sonnenfinsternis am Freitagmorgen in der ersten großen Pause am Albert-Einstein-Gymnasium in Wiblingen an. Die Sonne schien mit voller Kraft vom wolkenlosen Himmel. Anfangs versammelten sich nur wenige Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof, um das Spektakel durch ihre speziellen Brillen zu beobachten. Zur Zeit des Höhepunktes, an dem der Mond die Sonne zu ca. 70% bedeckte, waren auf dem Hof unzählige gen Himmel gerichtete Gesichter zu sehen.

Entstehung einer Sonnenfinsternis:

Eine Sonnenfinsternis entsteht nur bei Neumond, wenn sich der Mond zwischen Erde und Sonne schiebt. Dort, wo der Mondschatten auf die Erde fällt, ist eine totale Sonnenfinsternis zu sehen.

(Jennifer Miess, 9e)