Anfang Oktober unterstützt die Polizei Ulm die Präventionsarbeit an unserer Schule. Sie führt für alle Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen ein dreistündiges Projekt zum Thema „Gewalt“ durch.

Inhaltlich geht es nicht um Vorfälle schwerer Gewalt an Schulen, die in Deutschland glücklicherweise sehr selten sind, sondern u.a. auch um Mobbing oder Beleidigungen, die in vielen Schulen auf der Tagesordnung stehen. Gerade diese vermeintlich kleineren Vorfälle gilt es ernst zu nehmen, um möglichen Gewaltentwicklungen früh und effektiv vorzubeugen. Da dies eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist, unterstützt die Polizei dadurch die Präventionsarbeit vor Ort an der Schule.