Girls‘ Day Akademie

25. Jul 2019

Erstmals fand die Girls‘ Day Akademie für Mädchen der Klassenstufen 9 und 10 statt

In der zweiten Hälfte des Schuljahres 2018/2019 fand am Albert-Einstein-Gymnasium erstmals die Girls‘ Day Akademie für Mädchen der Klassenstufen 9 und 10 statt.

Die Girls´ Day Akademie begann im Februar 2019 mit Teamspielen zum gegenseitigen Kennenlernen in der Schule. Der erlebnispädagogische Tag folgte in der darauffolgenden Woche. Die Schülerinnen lernten ihre Stärken und Schwächen kennen, arbeiteten im Team und mussten gemeinsam Lösungen erarbeiten. Das Klettern im Sparkassen Dom Neu-Ulm baute das Teamgefühl weiter aus und ließ die Schülerinnen, ihren Mut Neues auszuprobieren, steigern. Beim Besuch der Hipp Kampfschule drehte es sich um Selbstverteidigung- und Selbstbehauptung. Schwerpunkt hierbei war das Auftreten gegenüber Fremden und Selbsteinschätzung sowie selbstbewusstes Handeln. Der Besuch im Müllheizkraftwerk veranschaulichte, wo der Müll eigentlich landet und wie aus Müll saubere Energie gewonnen wird. Auch Magirus erlaubte einen Blick hinter die Kulissen; vom Rohbau eines Feuerwehrlasters bis hin zum Versand nach Brasilien. Exponate zum Bestaunen bot das integrierte Museum. Der Bau einer Rainbow-Lampe gab den Schülerinnen die Chance, zu bohren und eine elektrische Schaltung in der Praxis kennenzulernen. Frau Prof. Dr. Zimmermann der Hochschule Biberach gab eine Vorlesung zum Thema Drug Delivery und erläuterte mögliche Studiengängen in dem Bereich. Ein Exit Game und alles rund um das Thema „Berufe der Zukunft“ stellte Coaching4Future vor. Die Themenbereiche Umwelt und Gesundheitswesen beschäftige die Schülerinnen am meisten. Nokia Ulm lud die Girls´ Day Akademie zwei Mal ein. Nach einem kurzen Vortrag besuchten wir die Räumlichkeiten und lernten anhand eines Fußball- und Tischtennisspieles den Unterschied von 4G zu 5G kennen. In der hauseigenen Werkstatt löteten die Schülerinnen ein Spiel zusammen und bekamen erste Einblicke ins Thema Programmieren. Kleine Roboter, Ozobots, veranschaulichten das Thema Robotik und konnten in einem Wettbewerb ausgetestet werden. Die Abschlussveranstaltung bereiteten die Schülerinnen gemeinsam vor. Um perfekt für den Abend vorbereitet zu sein, besuchte sie ein Coach, um Präsentations- und Kommunikationstechniken kennenzulernen und zu verbessern.

Die Girls´ Day Akademie gab den Schülerinnen in nur einem halben Jahr die optimale Möglichkeit, verschiedenste Berufe im MINT Bereich kennenzulernen, und ist für alle interessierten Mädchen wärmstens zu empfehlen.