Bundeswettbewerb Fremdsprachen

26. Jul 2019

Landespreis: Landessiegerin Juliane Schertler mit (v. l. n. r.) Schulleiter Bernhard Meyer, Stefan Weber (Fachvorsitzender Französisch) und Andréline Mazeron (Französischlehrerin der Klasse 10e)
(v. l. n. r.): Isabell-Sefija Duric, Juliane Schertler, Lena Maunz
(v. l. n. r.): Julia Rupp (Englisch/Spanisch), Isabell-Sefija Duric, Juliane Schertler, Lena Maunz, Andréline Mazeron (Französischlehrerin der Klasse 10e) und Stefan Weber (Fachvorsitzender Französisch)

SOLO Französisch: 1. Landespreis Baden-Württemberg an Juliane Schertler (10e)

Lena Maunz und Juliane Schertler (10e) haben mit großem Erfolg am Bundeswettbewerb Fremdsprachen in der Kategorie SOLO mit Französisch als Wettbewerbssprache teilgenommen. Zunächst drehten sie selbst ein kurzes Video in französischer Sprache. Die Schülerinnen hatten hierbei die Aufgabe, eine Persönlichkeit ihrer Wahl vorzustellen.
Lena Maunz stellte in ihrem Video den allseits bekannten Asterix vor und arbeitete überaus fundiert und in perfektem Französisch die große kulturelle Bedeutung dieser Comic-Figur heraus.

Juliane Schertler befasste sich mit wichtigen Ereignissen im Leben Georg Elsers, der einer der bedeu-tendsten Widerstandskämpfer gegen das nationalsozialistische Regime war, am 8. November 1939 mit seinem Attentat im Münchner Bürgerbräukeller knapp scheiterte und schließlich am 9. April 1945 im KZ Dachau ermordet wurde. Sie wusste hierbei sowohl durch inhaltliche Differenziertheit als auch durch außerordentlich hohes sprachliches Niveau zu überzeugen.

Am Wettbewerbstag (24.01.2019) lösten sie schriftliche Aufgaben zu den Bereichen Hörverstehen, Leseverstehen, Landeskunde, Wortergänzung und kreatives Schreiben. Leitthema in diesem Jahr war die Normandie. Hierbei kam es auf Ausdrucksfähigkeit, Grammatik und Vokabelwissen an, aber auch auf sprachliche Kreativität und die Begeisterung für Frankreich und seine Kultur.

Als Anerkennung für ihre Leistungen wurde den beiden Schülerinnen im Namen der Fachschaft Französisch jeweils ein Buchgutschein überreicht.

Wir freuen uns ganz besonders darüber, dass Juliane Schertler insgesamt ein so herausragendes Ergebnis erzielt hat, dass sie den 1. Landespreis in Baden-Württemberg errungen hat − toutes nos félicitati-ons!

Juliane ist somit für das Sprachenturnier vom 18.-21.09.2019 in Papenburg qualifiziert, bei dem unter den besten Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus allen Bundesländern die Gesamtsieger ermittelt werden. Es gilt vielfältige, herausfordernde Aufgaben zu lösen, Theaterstücke auf die Bühne zu bringen und gemeinsam eine interessamte, erlebnisreiche Zeit zu verbringen. Bei der abschließenden Preisverleihung gibt es unter anderem Sprachreisen und Geldpreise zu gewinnen.

Wir sind überzeugt, dass Juliane unsere Schule und das Land Baden-Württemberg bestens vertreten wird und wünschen ihr beim Sprachenturnier ganz viel Freude und Erfolg!

SOLO PLUS Spanisch und Englisch

Isabell-Sefija Duric (JS 1) hat mit den Wettbewerbssprachen Spanisch und Englisch in der Kategorie SOLO PLUS erfolgreich teilgenommen. Sie erstellte hierbei eine Video- und eine Audio-Aufnahme über Albert Einstein. In ihrem Videobeitrag in englischer Sprache befasste sie sich mit dem Leben des in Ulm geborenen weltberühmten Physikers und Namenspatrons unserer Schule. In der dazugehörigen Audio-Aufnahme begründete sie auf Spanisch ihr Interesse an Albert Einstein und reflektierte das für ihr Video gewählte Vorgehen. Angesichts der hochkarätigen Konkurrenz hat es dieses Mal leider nicht für die 2. Runde gereicht, obwohl Isabell in ihren Beiträgen ein Höchstmaß an Sprachkompetenz und Kreativität bewies.

Als Anerkennung für die erbrachte Leistung wurde ihr daher im Namen der Fachschaften Englisch und Spanisch ebenfalls ein Buchgutschein überreicht.
Wir hoffen, in den nächsten Jahren noch mehr Schülerinnen und Schüler für den Bundeswettbewerb Fremdsprachen zu gewinnen, denn eine Teilnahme lohnt sich in jedem Fall − allein schon aufgrund der wertvollen Erfahrungen, die man sammeln kann. Wir möchten alle Schülerinnen und Schüler, die Fremdsprachen mit Freude und Begeisterung lernen, dazu ermutigen, diese großartige Chance zu nutzen!