Französischer Vorlesewettbewerb im Rahmen des deutsch-französischen Tages

26. Jan 2020

am Albert-Einstein-Gymnasium

Concours de lecture

Auf dem Bild von links nach rechts:
oben: Herr Weber, Herr Schmiedel, Frau Mazeron, Herr Hiller, Frau Jardel
unten: Herr Meyer, Polina Shkulepova, Alisa Kruzic, Lucia Schneider, Pauline Sobotta, Alexandra Szidat, Judith Jessen, Jule Steinle und Frau Rapsilber

Anlässlich des deutsch-französischen Tages am 22. Januar erarbeitete die Französisch-Fachschaft des Albert-Einstein-Gymnasiums ein buntes Programm für Schülerinnen und Schüler. In diesem Rahmen fand am 24. Januar 2020 auch zum ersten Mal ein schulübergreifender Vorlesewettbewerb statt, bei dem sieben Schülerinnen des St. Hildegard-Gymnasiums, des Kepler-Gymnasiums und des Albert-Einstein-Gymnasiums ihre Lesefähigkeiten in der Fremdsprache unter Beweis stellten. Sie mussten dabei in zwei Runden ihr Können zeigen und zunächst einen vorbereiteten und dann einen Fremdtext vor einer Jury, bestehend aus drei französischen Muttersprachlerinnen, vorlesen. Geachtet wurde dabei auf die Aussprache, die Betonung, die Sprachrichtigkeit, das Tempo und natürlich darauf, ob es den Schülerinnen gelang, den Sinn des Textes angemessen zu transportieren.

Die Teilnehmerinnen, die erst im zweiten Jahr Französisch lernen, zeigten alle eine beeindruckende Leistung und wurden mit original französischen Süßigkeiten belohnt. Polina Shkulepova vom St. Hildegard-Gymnasium konnte den dritten Platz für sich ausmachen, Judith Jessen vom Kepler-Gymnasium erreichte den zweiten Platz und die hervorragende Leistung von Alexandra Szidat vom Albert-Einstein-Gymnasium wurde mit dem Sieg belohnt. Die drei Gewinnerinnen wurden mit Buchpreisen und einer großen Portion Motivation für die kommenden Französisch-Jahre an der Schule entlassen. Ein herzlicher Dank für die Organisation und gelungene Durchführung geht an Frau Jardel und unseren Fachvorsitzenden Französisch Herrn Weber!