FAQ

Fragen von Eltern für Eltern

Wann beginnt und endet der Unterricht? Wie lange vorher müssen die Kinder an der Schule sein?

Unterrichtsbeginn ist um 7:45 Uhr. Die Busse fahren so, dass die Kinder pünktlich zur ersten Stunde an der Schule ankommen, sie müssen sich nicht vorher irgendwo einfinden. Der Vormittagsunterricht endet in der Regel um 12:50 Uhr, die Mittagsschule in den höheren Jahrgangsstufen um 15:15 Uhr, bzw. um 16:55 Uhr.

Wie oft gibt es in der 5.Klasse Nachmittagsunterricht? Gibt es eine Hausaufgabenbetreuung?

Die Fünftklässler haben einmal Nachmittagsunterricht bis 15:15 Uhr, außer sie besuchen die G9-Regelklasse, die im ersten Schuljahr keine Mittagsschule hat. Wenn Ihr Kind an einer Arbeitsgemeinschaft teilnimmt oder die Hausaufgabenbetreuung besucht, endet sein Schultag in der Regel um 15:15 Uhr.

Gibt es in der 5.Klasse eine Früh-Betreuung für Kinder, deren Eltern einen zeitigen Arbeitsbeginn haben?

Nein. Die Schule ist ab 7 Uhr aufgeschlossen und es gibt eine Frühaufsicht durch einzelne Lehrkräfte, ein Betreuungsangebot existiert nicht.

Gibt es eine Turnhalle direkt neben der Schule oder müssen die Sportklassen weit fahren?

Die Sporthallen und die Bezirkssportanlage können bequem zu Fuß erreicht werden. Lediglich für den Schwimmunterricht in der 6. Klasse ist eine Busfahrt nötig.

Wie ist die Schule mit digitaler Technik ausgestattet?

Unsere Schule ist digital gut ausgerüstet. Es gibt zwei Computerräume, drei hervorragend ausgestattete Fernlernräume, mehrere Klassensätze Laptops und spezielle Rechner und 3D-Drucker für den Einsatz in bestimmten Fächern, z. B. in Physik und NWT. Jedes Klassenzimmer ist mit einem Beamer ausgestattet, außerdem arbeiten viele Lehrerinnen und Lehrer mit Tablet oder Laptop.

Was ist der Unterschied zwischen G8 und G9 an Ihrer Schule?

Dadurch, dass G8- und G9-Schüler gemeinsam die Kursstufe besuchen, besteht kein Unterschied, was die verpflichtenden Unterrichtsinhalte in den vorhergehenden Klassenstufen angeht. Im G9-Zug wird der Stoff in 7 Jahren (Klasse 5 bis 11), im G8-Zug in 6 Jahren (Klassen 5 bis 10) behandelt. Dadurch sparen sich die G8-Schüler ein Schuljahr, haben aber pro Schuljahr durchschnittlich zwei Wochenstunden mehr Unterricht. Der Bildungsplan wird im G9-Zug kontinuierlich gedehnt, so dass ein langsameres Unterrichtstempo angeschlagen wird.

Kann man noch zwischen den Zügen wechseln, wenn man merkt, die Entscheidung war nicht richtig?

Nein. Es ist prinzipiell nicht möglich, zwischen G8- und G9-Zug zu wechseln.

Wie viele Fächer hat mein Kind in der 5.Klasse?

Ihr Kind hat die Kernfächer Deutsch, Mathematik und Englisch, dazu Unterricht in Religion oder Ethik, Geografie, Medienbildung, Musik, Bildender Kunst, Biologie, Naturphänomene und Technik (BNT) und Sport. Im Hochbegabtenzug wird bereits in der 5. Klasse Geschichte unterrichtet und die Kinder haben das Enrichment-Fach Mensch-Natur-Technik (MNT), in dem jedoch keine Noten erteilt werden.

In der Regel wird jedes Fach von einem anderen Fachlehrer oder einer anderen Fachlehrerin unterrichtet.

Wie ist der Religionsunterricht organisiert? Haben die Kinder alle gleichzeitig in ihrer Religionsgruppe Unterricht oder gibt es Leerlauf für Kinder, die zum Beispiel Ethik haben?

Wir bieten Evangelischen, Katholischen und Islamischen Religionsunterricht an. Wahlweise können die Kinder stattdessen auch das Fach Ethik belegen. Dadurch, dass diese Gruppen parallel unterrichtet werden, entsteht kein Leerlauf für die Kinder.

Wann beginnt die 2.Fremdsprache, welche gibt es an Ihrer Schule?

Die zweite Fremdsprache beginnt in der 6. Klasse. Die Schülerinnen und Schüler haben die Wahl zwischen Französisch und Latein.

Wann muss man entscheiden, ob das Kind das naturwissenschaftliche oder das sprachliche Profil wählt?

Die Wahl zwischen dem naturwissenschaftlichen Hauptfach NWT (=Naturwissenschaft und Technik) und der dritten Fremdsprache Spanisch muss für das 8. Schuljahr im G8-Zug, bzw. für das 9. Schuljahr im G9-Zug getroffen werden.

Dürfen die Kinder während des Unterrichts auf die Toilette?

Natürlich! Auch wenn dafür eigentlich die Pause der richtige Zeitpunkt ist…

Wie organisieren Sie die großen Pausen bei sich an der Schule, dürfen die Kinder in den Klassenzimmern bleiben und sich dort beschäftigen?

Es ist uns wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler sich während der Pausen bewegen. Deswegen verbringen sie die Pausen mit ihren Freundinnen und Freunden nicht im Klassenzimmer, sondern entweder im Schulgebäude oder auf dem Pausenhof. Dort gibt es die Möglichkeit, sich Spielgeräte auszuleihen, zu toben oder sich auszuruhen, etwas zu trinken oder zu essen.

Wann und wie gehen die Kinder in die Mensa und wie ist dies organisiert? Müssen sie allein dorthin oder begleitet sie eine Lehrkraft?

In der Mensa können die Kinder gut und günstig mittagessen. Man muss am Vortag im Internet oder per App ein Gericht bestellen, bezahlt wird über einen Chip, den man im Sekretariat gegen Pfand erhalten kann.

Die Schülerinnen und Schüler gehen selbstständig in der Mensa essen. Natürlich bekommen die Fünftklässler den genauen Ablauf erklärt und die Räumlichkeiten gezeigt, und, wenn sie es schlau anstellen, schaffen sie es bestimmt, ihre Klassenlehrerin oder ihren Klassenlehrer zu überreden, sie beim ersten Ma(h)l zu begleiten… :-)

Bieten Sie Nachhilfe an der Schule an?

Unsere Schülermitverantwortung (SMV) organisiert eine schulinterne Nachhilfe. Ältere Schülerinnen und Schüler bieten in diesem Rahmen Nachhilfe für jüngere Kinder an, natürlich nur, wenn Bedarf und Angebot zusammenpasst.

Welche Arbeitsgemeinschaften (AGs) gibt es, an denen auch Fünftklässler teilnehmen können?

Wir haben viele tolle AGs, auch schon für die fünfte Klasse: Robotik, Jugend forscht, Theater, Schach, Chor, Orchester, Sport…

Dürfen die Kinder ihre Mobil-Telefone in der Schule benutzen?

Nein. An der Schule besteht ein generelles Handyverbot. In Ausnahmefällen kann eine Lehrkraft die Benutzung, z. B. zu Unterrichtszwecken, genehmigen.

Bekommen die Kinder ein Tablet oder einen Laptop von der Schule gestellt? Dürfen/Müssen die Kinder mit Laptops/Tablets arbeiten?

Die Schule stellt – natürlich – die elektronischen Geräte für Arbeiten im Unterricht zur Verfügung. Schülerinnen und Schüler, die in höheren Klassen auf das Tablet umsteigen wollen, müssen das Gerät selbst finanzieren.

Müssen die Kinder täglich alle Bücher mitbringen oder können sie die Bücher in der Schule lassen?

Die Kinder müssen nur diejenigen Bücher mitbringen, die sie am betreffenden Tag brauchen. Durch das Doppelstundenmodell haben die Klassen häufig nur drei verschiedene Fächer an einem Tag, so dass die Schultasche ohnehin nicht übermäßig schwer sein dürfte.

Kinder, die ein Schließfach gemietet haben, können dort zu Hause nicht benötigte Bücher deponieren. Zudem laufen an unserer Schule erste Versuche mit E-Books.

Gibt es feste Klassenzimmer oder müssen die Kinder jede Stunde die Räume wechseln?

Jede fünfte Klasse hat ein eigenes Klassenzimmer, in dem möglichst viel Unterricht stattfindet. Es gibt jedoch Fächer, die bevorzugt in einem speziell für die Bedürfnisse des Faches ausgestatten Fachraum unterrichtet werden, wie zum Beispiel Biologie, Bildende Kunst oder Musik.

Wie werden wir darüber informiert, ob Unterricht ausfällt, die Schule später anfängt oder früher endet? Gibt es notfalls eine Betreuung?

Stundenplanänderungen erfährt man sowohl über die Monitore in der Schule als auch online über die Untis-Stundenplan-App auf dem Handy oder dem Computer.

Die erste Stunde entfällt nur dann, wenn die Kinder mindestens einen Tag vorher darüber informiert werden können. Sollte die erste Stunde kurzfristig wegen Krankheit der Lehrkraft nicht wie geplant stattfinden können, wird die Stunde von einer anderen Lehrkraft vertreten.

Von der zweiten bis einschließlich der fünften Stunde entfällt in der Regel kein Unterricht – sollten Änderungen nötig sein, wird die betroffene Unterrichtsstunde vertreten.

Die sechste Stunde entfällt, wenn der reguläre Unterricht nicht stattfinden kann. In diesem Fall kommt Ihr Kind früher nach Hause, eine Betreuung an der Schule gibt es dann nicht.

Wir - das Albert-Einstein-Gymnasium stellt sich vor


Anmeldung zum Infoabend
Schulrallye
FAQs für Eltern
FAQs für Kinder

Vorstellungsabend unserer Schule


Aufgrund der Pandemie-Situation wird sich unsere Schule in diesem Schuljahr den Eltern interessierter Viertklässlerinnen und Viertklässler im Rahmen einer Videokonferenz durchgeführt. Natürlich erhalten Sie im Rahmen dieser Veranstaltung die Möglichkeit, Ihre Fragen zum Thema „Schulwechsel“ und „Albert-Einstein-Gymnasium“ zu stellen.

Um an der Informationsveranstaltung teilzunehmen registrieren Sie sich bitte unter

https://einstein-gym.zoom.us/meeting/register/tJYsdeqsrDkqG9bBxK2B32rPy3AjNKdb-q6E

Nach der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Informationen über die Teilnahme am Meeting.
Das Zoom-Meeting findet am 1. März 2021 ab 18 Uhr statt.